Slaby-Logo

Dr. Wolfgang A. Slaby


deutsch  Focus attuale

Epigraphik-Datenbank  Clauss / Slaby
EDCS

Manfred Clauss / Anne Kolb / Wolfgang A. Slaby / Barbara Woitas

deutsch englisch spanisch französisch italienisch
 
  Links di ricerca: Spiegazioni / Contatto:
 

Carriera professionale [solo in tedesco]
 
11/1966 Abitur am humanistischen Archigymnasium Soest
11/1966 – 04/1971 Studium der Mathematik und Mathematischen Logik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster;
Abschluss: Diplom; Thema der Diplomarbeit: Komplexitätsmaße bei formalen Sprachen;
während des gesamten Studiums Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
05/1971 – 09/1985 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Rechenzentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
01/1974 – 07/1977 berufsbegleitende Promotion an der Neuphilologischen Fakultät der Universität Heidelberg im Fach Angewandte Sprachwissenschaft zum Doktor der Philosophie;
Thema der Dissertation: Automatische Erzeugung formaler Übersetzungssysteme aus endlichen Mengen von Beispielen
04/1980 – 09/1985 Leitung der Abteilung für Linguistische Datenverarbeitung und Anwendung von Mikrocomputern des Rechenzentrums der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
07/1980 – 05/1981 Geschäftsführer des Rechenzentrums der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster unter der kommissarischen Leitung von Prof. Dr. Norbert Schmitz
06/1981 – 09/1985 Stellvertretender Leiter des Rechenzentrums der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
10/1985 – 05/2013 Aufbau und kontinuierliche Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur und des Universitätsrechenzentrums der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt;
Leitung des Universitätsrechenzentrums als Leitender Akademischer Direktor;
05/2013 Auszeichnung mit der Universitätsmedaille der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt zum Eintritt in den Ruhestand;
→ Der »Vater« des Rechenzentrums geht in den Ruhestand; Pressemitteilung der KU, Mai 2013; [PDF; 1,4MB]


Progetti di ricerca e sviluppo [solo in tedesco]
 
10/1971 – 08/1998

Konkordanzen, Wortindizes, Textanalyse

Entwicklung von Verfahren und Programmen im Bereich der geisteswissenschaftlichen, insbesondere linguistischen Datenverarbeitung, u.a.: neutestamentliche Textforschung (Erstellung von Konkordanzen und Wortindizes zum griechischen Neuen Testament, Verfahren zur computer-gestützten Fragment-Identifizierung); Anglistik (Konkordanz zu Shakespeare-Texten); Liturgiewissenschaft (Konkordanz zum Missale Romanum); Klassische Philologie (Konkordanz zur »Argonautica« des Valerius Flaccus, zu verschiedenen Werken Plinius des Jüngeren sowie zur »Ilias Latina«)
Literatur:
  • Aland, K.: Neue Neutestamentliche Papyri III, New Testament Studies, Vol. 20, 1973, pp. 357 - 381
  • Aland, K.: Bericht der Stiftung zur Förderung der Neutestamentlichen Textforschung für die Jahre 1972 bis 1974, pp. 38 - 42
  • Slaby, W.A.: Die Computer-Konkordanz des griechischen Neuen Testaments,
    in: Aland, K.: Bericht der Stiftung zur Förderung der Neutestamentlichen Textforschung für die Jahre 1972 bis 1974, pp. 54 - 63
  • Aland, K.: Über die Möglichkeit der Identifikation kleiner Fragmente neutestamentlicher Handschriften mit Hilfe des Computers,
    Studies in New Testament Language and Text, 1976, pp. 14 - 38
  • Slaby, W. A.: Concordances to the Greek New Testament and to the »Bad Quartos« – new strategies for the automatic selection of contexts,
    in: Ager, J.D.. (ed.): Computers in Literary and Linguistic Research, 5th ALLC Symposium, Birmingham, April 1978
  • Slaby, W. A.: CONUM: a concordance package with an advanced strategy for context selection,
    in: Malachi, Z. (ed.): Proceedings of the International Conference on Literary and Linguistic Computing, Israel, April 22-27, 1979
  • Werner, H. / Janßen, P. / Slaby, W.A. (eds.): Das Hochschulrechenzentrum in interdisziplinärer Forschung,
    Schriftenreihe des Rechenzentrums der Universität Münster, Nr. 43, 1979

  • Spevack, M.: A Complete and Systematic Concordance to the Works of Shakespeare,
    Volume VIII: Concordances to »Bad« Quartos and The Taming of a Shrew and The Troublesome Reign of King John, Olms, Hildesheim 1975
  • Aland, K. (ed.): Vollständige Konkordanz zum griechischen Neuen Testament; Band 2: Spezialübersichten, de Gruyter, Berlin / New York 1978
  • Bachmann, H. / Slaby, W.A. (eds.): Computer-Konkordanz zum Novum Testamentum Graece
    von Nestle-Aland, 26. Auflage, und zum Greek New Testament, 3rd edition, de Gruyter, Berlin / New York 1980
  • Schnitker, T.A. / Slaby, W.A.: Concordantia verbalia Missalis Romani: Partes euchologicae, Aschendorff, Münster 1983
  • Korn, M. / Slaby, W.A.: Concordantia in Valerii Flacci Argonautica, Olms-Weidmann, Hildesheim 1988, (2 Bände)
  • Heberlein, F. / Slaby, W.A.: Concordantiae in C. Plinii Caecilii Secundi opera; Pars prior: Epistulae, Olms-Weidmann, Hildesheim 1991, (4 Bände)
  • Heberlein, F. / Slaby, W.A.: Concordantiae in C. Plinii Caecilii Secundi opera; Pars altera: Panegyricus, Olms-Weidmann, Hildesheim 1994
  • Heberlein, F. / Slaby, W.A.: Concordantia in Iliadem Latinam, Olms-Weidmann, Hildesheim 1998

10/1971 – 04/1998

Automatische Übertragung von Texten in Blinden(kurz)schrift

Auswahl und Adaption des Markov Systems von Produktionsregeln als Basis für ein Verfahren zur Übertragung von Texten in Blinden(kurz)schrift; Entwicklung des formalen Übersetzungsmodells eines Segment-Übersetzungs-Systems sowie der Verfahren und Programme »SegBra« zur Übertragung von Texten in Blinden(kurz)schrift auf der Grundlage des Segment-Übersetzungs-Systems, die bei diversen Blinden-Institutionen und blinden Privatpersonen im Einsatz sind; Anpassung des formalen Regelsystems an die Auswirkungen der deutschen Rechtschreibreform; Auszeichnung der Münsteraner Forschergruppe mit dem Louis-Braille-Preis 1984 des Deutschen Blindenverbandes
Literatur:
  • Slaby, W. A.: A Universal Braille Translator,
    in: Zampolli, A. / Calzolari, N. (eds.): Computational and mathematical linguistics,
    Proceedings of the International Conference on Computational Linguistics, Pisa 1973, Vol. II, pp. 825 - 835
  • Slaby, W. A.: Automatische Übersetzung in Blindenkurzschrift; EDV in Medizin und Biologie (5) 1974, pp. 111 - 116
  • Slaby, W.A.: The MARKOV system of production rules: a universal Braille translator,
    Newsletter ACM SIGCAPH Computers and the Physically Handicapped, Issue 15, March 1975, pp. 53 - 59
  • Slaby, W.A.: The Labeled MARKOV System: a concept to formalize translation processes,
    in: Werner, H. (ed.): Computerized Braille Production, Proceedings of the 2nd International Workshop in Copenhagen,
    Schriftenreihe des Rechenzentrums der Universität Münster, Nr. 30, Juni 1978, pp. 12 - 18
  • Slaby, W. A.: Automatische Erzeugung formaler Übersetzungssysteme aus endlichen Mengen von Beispielen,
    Schriftenreihe des Rechenzentrums der Universität Münster, Nr. 24, Juli 1977
  • Slaby, W.A.: Automatic generation of formal translation systems from finite sets of examples,
    in: Hegsted, B. (ed.): Proceedings of COLING 78, 7th International Conference on Computational Linguistics, Bergen 1978
  • Slaby, W.A.: The segment translation system: a new formalism for computerised contracted braille translation and phonemisation,
    Proceedings of the 4th International Conference on Computers in the Humanities, Hanover (New Hampshire), 1979
  • Eickenscheidt, B. / Slaby, W. A. / Werner, H.: Automatische Übertragung von Texten in Blindenschrift,
    in: Wossidlo, P.R. (ed.): Textverarbeitung und Informatik, Fachtagung der GI, Bayreuth 1980,
    Informatik-Fachberichte Bd. 30, Berlin 1980, pp. 50 - 63
  • Slaby, W. A. / Spellmann, F.-P.: Automatische Übersetzung von Texten in gesprochene Sprache,
    in: Wossidlo, P.R. (ed.): Textverarbeitung und Informatik, Fachtagung der GI, Bayreuth 1980,
    Informatik-Fachberichte Bd. 30, Berlin 1980, pp. 64 - 72
  • Eickenscheidt, B. / Kisker, H.-W. / Slaby, W. A.: Computerised Braille Translation on a Microcomputer,
    in: Ebersold, J.M. / Schwyter, T. / Slaby, W.A. (eds.): Computerised Braille Production, Proceedings of the 5th International Workshop Winterthur,
    Kath. Universität Eichstätt, Schriftenreihe des Universitäts-Rechenzentrums, Nr. 1, Eichstätt 1986, pp. 267 - 271
  • Ebersold, J.M. / Schwyter, T. / Slaby, W.A. (eds.): Computerised Braille Production, Proceedings of the 5th International Workshop Winterthur,
    Kath. Universität Eichstätt, Schriftenreihe des Universitäts-Rechenzentrums, Nr. 1, Eichstätt 1986
  • Slaby, W.A.: Segment translation systems,
    in: Börger, E. (ed.): Computation Theory and Logic. Lecture Notes in Computer Science, Berlin 1987
  • Slaby, W.A.: Computerised braille translation,
    in: Reiterer, H. et al. (eds.): Computers for Handicapped Persons, Wien 1989
  • Slaby, W.A.: Computerized braille translation, Journal of Microcomputer Applications, Volume 13, Number 2, London 1990, pp. 107 - 113
  • Brailleschriftkommission der deutschsprachigen Länder (ed.): Das System der deutschen Blindenschrift,
    Schweizerische Bibliothek für Blinde und Sehbehinderte, Zürich 1998
  • Zhang, X.: Hardware-Based Text-to-Braille Translation,
    Thesis for the Degree of Master of Engineering of Curtin University of Technology, Perth (Australia), July 2007

10/1984 – heute

Datenbanken

Entwicklung eines Datenbankmodells zum Codex Iuris Canonici, zu Normen des Kirchenrechts und zur kirchlichen Rechtsprechung; Entwicklung verschiedener Datenbankmodelle für die Verwaltung von lateinischen Inschriften des Imperium Romanum (auf Initiative von und in Kooperation mit dem Alt-Historiker Prof. Dr. Dr. Manfred Clauss): eines Modells mit hohem Detaillierungsgrad, das an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften zur Epigraphische Datenbank Heidelberg (EDH) weiterentwickelt wurde sowie eines schlanken Modells, das die Basis der kontinuierlich von Clauss / Slaby weiterentwickelten, weltweit größten Datenbank zur lateinischen Epigraphik Epigraphische Datenbank Clauss / Slaby (EDCS) mit mehr als 510.000 Inschriften bildet.
Literatur:
  • Clauss, M.: Datenbank zur lateinischen Epigraphik,
    in: Slaby, W.A. (ed.): EDV-Kolloquium 1988: Vorträge zu DV-Projekten an der Kath. Universität Eichstätt,
    Kath. Universität Eichstätt, Schriftenreihe des Universitäts-Rechenzentrums, Nr. 2, Eichstätt 1988, pp. 93 - 98
  • Slaby, W.A.: Die Bedeutung von Datenbank-Systemen für die geisteswissenschaftliche Forschung,
    in: Gärtner, K. et al. (eds.): Maschinelle Verarbeitung altdeutscher Texte,
    Beiträge zum 4. Internationalen Symposium Trier Februar/März 1988, Tübingen 1989
  • Alföldy, G. / Clauss, M. et al.: Epigraphische Datenbank Heidelberg - Eichstätt - Berlin,
    in: Communications présentées au colloque 'Epigraphie et Informatique', Lausanne 1989, pp. 155 - 165
  • Clauss, M. / Slaby, W.A.: Datenbank zur lateinischen Epigraphik,
    in: Proceedings der 2. Konferenz der Deutschen Oracle Anwender-Gruppe (DOAG), Stuttgart 1989
  • Clauss, M.: Die Datenbank zur Lateinischen Epigraphik,
    in: Bammesberger, A. / Heberlein, F. (eds.): Akten des 8. Internationalen Kolloquiums zur Lateinischen Linguistik.
    Proceedings of the Eighth International Colloquium on Latin Linguistics Eichstätt 1989, Heidelberg 1996
  • Clauss, M. / Slaby, W.A.: L'Epigraphik-Datenbank Clauss-Slaby (EDCS),
    Revue Archéologique de Narbonnaise, 43, 2010, pp. 16 - 18

06/2005 – 05/2013

Voice-over-IP-Telefonie (VoIP) über das Datennetz

Einrichtung eines Linux-Servers für Voice-over-IP-Telefonie (VoIP) über das Datennetz; Adaption der Open-Source-VoIP-Software Asterisk mit Anbindung an die Siemens-Telefonanlage HiPath4000 der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt sowie Kopplung an die öffentlichen Fest- und Mobil-Telefonnetze über DFNbreakout.
Literatur:
  • Slaby, W.A.: VoIP: Telefonieren über das Datennetz,
    in: Deutsches Forschungsnetz (DFN): DFN-Mitteilungen Ausgabe 72, Juni 2007, pp. 16 - 18


Collaborazione in organizzazioni e comitati [solo in tedesco]
 
10/1985 – 05/2013 Mitgliedschaft im Arbeitskreis der Leiter der bayerischen Universitätsrechenzentren (BRZL);
dort Mitarbeit an diversen Ausarbeitungen und Stellungnahmen, z.B.
»Sicherung der IT-Infrastruktur an den bayerischen Universitäten«; Januar 2008; [PDF; 1,4MB]
→ Wolf, F.: 20 Jahre BRZL; Mitteilungsblatt des Regionalen Rechenzentrums Erlangen Nr. 67, März 1996;
03/1986 – 09/1995 Mitgliedschaft im Arbeitskreis der Leiter wissenschaftlicher Rechenzentren (ALwR);
Vorsitz: 10/1993 – 09/1995
→ Held, W. (ed.): Vom Anfang des Informationszeitalters in Deutschland: Geschichte der Zusammenarbeit der Rechenzentren in Forschung und Lehre;
Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Reihe XIX, Band 1, 2009; [PDF; 24,2MB]
09/1994 – 05/2013 Mitgliedschaft im Arbeitskreis Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung e.V. (ZKI), dem Dachverband der Hochschulrechenzentren in Deutschland;
10/1996 – 05/2013 Mitgliedschaft in der Kommission für EDV-Planung der bayerischen Bibliotheken / IT-Beirat des Bibliotheksverbunds Bayern;
→ Griebel, R.: Dr. Wolfgang Slaby in den Ruhestand verabschiedet; Bibliotheksforum Bayern 08 (2014); [PDF; 0,5 MB]
10/1985 – 05/2013 Mitgliedschaft im Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes (DFN-Verein), welcher mit dem Deutschen Forschungsnetz das von der Wissenschaft selbst organisierte Kommunikationsnetz für Wissenschaft und Forschung in Deutschland entwickelt und betreibt;
12/1996 – 12/2005 und
12/2008 – 12/2014
Mitglied des DFN-Verwaltungsrats, des erweiterten Vorstands des DFN-Vereins;
→ Deutsches Forschungsnetz (DFN): DFN-Mitteilungen Ausgabe 87; November 2014;


Collaborazione/presidenza di gruppi di lavoro/commissioni del Ministero della Scienza Bavarese [solo in tedesco]
 
03/1995 – 02/1997 Hochschulnetze in Bayern – Zugang, Nutzung, Schutz vor Missbrauch –
→ Bericht der Arbeitsgruppe »Zugangs- und Nutzungsregelungen für die bayerischen Hochschulnetze«; Februar 1997
03/1996 – 06/1998 Sicherheit in Verwaltungs- und Kliniknetzen [Vorsitz]
→ Bericht der Arbeitsgruppe »Sicherheit in Verwaltungs- und Kliniknetzen – Anforderungen, Möglichkeiten, Empfehlungen«; Juni 1998; [PDF; 1,4MB]
01/1999 – 10/2001 IT-Rahmenkonzept für Verwaltung und Management [Vorsitz]
→ Bericht der Arbeitsgruppe »IT-Rahmenkonzept für Verwaltung und Management der bayerischen staatlichen Universitäten«; 2001
01/2012 – 10/2012 IT-Strategie für die staatlichen Museen und Sammlungen [Vorsitz]
→ Bericht der Arbeitsgruppe »IT-Strategie für die staatlichen Museen und Sammlungen in Bayern – Analysen und Empfehlungen«; Oktober 2012


Impronta / Contatto Informativa sulla privacy Disconoscimento